DER HUMUS UND DER REGENWURM - DIE VERGESSENE KLIMACHANCE

Beginn:
Fr., 11. Jun 2021, 19:00
Ende:
Fr., 11. Jun 2021, 22:00
Kurs-Nr.:
-
Ort:
200
Referent:
Herr Sepp Braun
Frau Lydia Starkulla

Beschreibung

Der Humus und der Regenwurm - die vergessene Klimachance!

 Eine Veranstaltung vom Verein GIO e. V. mit HahnHof und steht für: 

 

 

 

  Bäuerliche Landwirtschaft

 Artenvielfalt + Fairbraucher 

 

 

 

Programm: 

19:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung 

19:15 Uhr Fräulein Brehms Tierleben: "Lumbricus terrestris - Der Regenwurm". 

Lydia Starkulla bringt als "Fräulein Brehm" in einer Theatervorstellung

den König der Tiere auf die Bühne: Tiefgreifend, erdig und lehrreich!             

angefragt. 

19:45 Uhr Pause

20:00 Uhr Sepp Braun Vortrag Humusaufbau und Klimaretter Regenwurm  

20:30 Uhr Diskussion 

21:30 Veranstaltungsende 

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei - Über Spenden sind wir sehr dankbar! 

 

Lydia Starkulla, Jahrgang 1978, ist Schauspielerin und Regisseurin.

Aufgewachsen ist sie in Holzkirchen, zum Schauspielstudium ging sie 1997 nach Berlin.
Bis 2010 lebte und arbeitete sie dort als freie Schauspielerin. Seit 2011 hat sie ihren Lebensmittelpunkt wieder in den Süden verlegt und verstärkt als Regisseurin gearbeitet.
Seitdem genießt sie abwechselnd die Vorzüge von Stadt- und Landleben und ist viel auf Gastspielen unterwegs.
 
2014 hat sie das ensemble peripher gegründet, seit 2015 arbeitet sie mit Christiane Ahlhelm und Theater Kunstdünger für ein junges Publikum.
 
Seit 2011 ist sie ein Fräulein und hat mit "Fräulein Brehms Tierleben" zahllose Vorstellungen im gesamten deutschsprachigen Raum gespielt. Zu ihrem Repertoire gehören
 
"Canis Lupus - Der Wolf"
"Lynx Lynx - Der Luchs"
"Lumbricus terrestris - Der Regenwurm"
"Felis Silvestris - Die Wildkatze"
"Hymenoptera - Die wilden Bienen"

 

Josef Braun lebt von der Erde.

Er setzt auf Mischkultur, sanfte Bodenbearbeitung und kompostierten Kuhdung. Der Braun-Hof in Dürneck nördlich von München wird seit 20 Jahren nach Bioland-Richtlinien bewirtschaftet.

Sepp Braun fördert auch das Leben im Boden seiner Ackerflächen und Wiesen - besonders das der Regenwürmer. Während sich auf konventionell bewirtschafteten Äckern durchschnittlich 16 Regenwürmer pro Quadratmeter befinden, sind es bei den Brauns ca. 350 bis 400, d.h. ungefähr das 25-fache. Dass der Biobauer auch auf die Lebensbedingungen der kleinen fleißigen Helfer Rücksicht nimmt, versteht sich von selbst.

Ein Vortrag mit anschließender Diskussion, wie man Humus wieder aufbauen kann, von und mit Josef Braun. 

 

regenwurm

 

 


Kategorie

Der Hahnhof-Newsletter

Tragen Sie sich ein und erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten vom Hahnhof.
Nutzungsbedingungen

banner gutschein

 

Ehrliche Landwirtschaft

Mein großer Erfahrungsschatz als Fachmann für Milcherzeugerberatung und meine langjährigen, umfassenden Kenntnisse als Bio-Bauer haben eine unstillbare Sehnsucht nach wahrhaftiger, ehrlicher Landwirtschaft in mir fest verankert - für ein gesundes und gerechtes Miteinander, für einen notwendigen Einklang von Mensch und Natur.

Ihr Georg Hahn

Kontakt

telefon+49 (0)8024 - 646 9377

mailDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HAHNHOF - Georg Hahn
Tölzer Str. 113 (Briefanschrift)
Warngauer Str. 7
83607 Holzkirchen-Großhartpenning

Anfahrt

 

Der Hahnhof

gdpr.css